• Seiser Alm 
    Tag 7

Auf der Seiser Alm - Tag 7

Kurz nach Sieben schon, stehen wir vor dem Frühstücksraum. Eigentlich gibt es das erst ab halb acht. Aber wir haben heute noch viel vor: Es soll zum Platt-und Langkofel gehen. Mit dieser einmaligen Zwei-Mann-Gondel wollen wir erst hochfahren und dort dann wandern. Entsprechende Routen habe ich schon rausgesucht.
Das wird der 2.Höhepunkt unserer Reise, nachdem der gestrige etwas flau war.

Frühstücksbüffet Hotel Goldknopf,Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de

Nun. Wir schauen zu, wie ein Profifotograf das Büffet fotografiert. Selbstverständlich dürfen wir auch nicht früher mit dem frühstücken beginnen. Doch wir sind nicht die Einzigen, die schon früh los wollen und deshalb gibt der Profi etwas Tempo und gibt Teile des Büffets frei. So kann man sich schon mal den Tee aufbrühen und Müsli zubereiten.

Über den Spitzen des Platt-und Langkofel hängen Wolken.
Aber unser Kellner macht uns Mut: "Bis Ihr dort seid, ist alles weggeblasen."

Im Zimmer angekommen checken wir nochmals die Wetterlage.
Es sieht nicht gut aus. Es soll sogar kurzzeitig regnen. Auch die Seceda ist kaum zu sehen.
Unser Wetterglück hat uns offenbar verlassen. Oder doch nicht?

Mir geht es plötzlich nicht gut. Und ich muss mich hinlegen.
Ich fühle mich extrem schwach.
Hm. Erst entscheiden wir den Start etwas zu verschieben. Bis 9 Uhr haben wir noch Zeit mit der Entscheidung. Denn nur bis dahin dürfen wir Privatpersonen auf der Seiser Alm mit dem Auto unterwegs sein.
Während also Rainer noch mehr Infos über unser heutiges Ziel aus dem Netz zusammenträgt, geht es mir immer schlechter, bis wir dann letztendlich entscheiden den Tag ganz ruhig zu verbringen.
Das Vorhaben von heute wird auf morgen verschoben.
Ich bin ziemlich unglücklich über die Situation und bedränge Rainer, noch eine Wanderung hier auf der Seiser Alm zu machen.

# Der Goldknopf

Der Berg Goldknopf ist mit seinen 2.249 Metern Höhe der höchste Punkt der Seiser Alm.
Ein eher unauffälliger "Hügel", auf dessen Fuße der gleichnamige Sessellift endet. Aber im Sommer ist dieser nicht in Betrieb.

Die Anzahl der Wanderer hält sich in Grenzen. Um nicht zu sagen, Rainer trifft nur zwei weitere Personen auf seiner Miniwanderung.
Von oben ist der Ausblick noch weitläufiger.
Und unser Hotel wirkt wirklich fast "mini" aus dieser Perspektive.

Der Plattkofel und Langkofel gesehen vom Goldknopf.
Und unten das gleichnamige Hotel nebst Wasserspeicher, auch Goldknopf See oder Weiher bezeichnet.

Der Goldknopf Weiher befindet sich gleich unterhalb der Edlweißhütte. Es ist ein künstlich angelegter Wasserspeicher, der erst 2003 als Speicher für Beschneiungsanlagen und als Wasserspeicher für eventuelle Brände errichtet wurde.
Speicherinhalt: 24.880 m³ = 24.880.000 Liter
Höhe: 2.035,26 Meter über dem Meeresspiegel
Maximale Stauhöhe bei Normalbetrieb: 7,5 Meter
Wasseroberfläche: 5.300 m²
Quelle: Infotafel am See

Blick vom Goldknopf auf Plattkofel und Langkofel und Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de
Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de

Die Sicht ist super.
Die Seceda breitet sich aus in voller Schönheit.

Blick vom Goldknopf auf Seceda und Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de
Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de

Rainers erstes Alpen-Edelweiß:

Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de

# Drohni's View

Vom Goldknopf ist der Rundumblick schon phänomenal.
Doch der Blick aus der Vogelperspektive ist noch imposanter:

Blick vom Goldknopf auf Seceda und Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de
Hotel Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de
Schlern an der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de

Hotel Goldknopf mit der Rosszahnscharte im Hintergrund

Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de

In der Zwischenzeit habe ich ganze fünf Stunden am Stück geschlafen.
Mir geht es auch etwas besser.
Schlafen scheint mir zu helfen. Also schlafe ich weiter.
Währenddessen geht Rainer in den Naturpool um sich abzukühlen.

Hotel Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de

Am späten Nachmittag quälen mich nur noch Kälte beziehungsweise Fröstelschauer. Deshalb entscheide ich mich für ein Bad im heißen Whirlpool.
Ich glaube die Idee war perfekt:
Die Aussicht ist genial
Das heiße Wasser tut mir gut - was will man mehr?

Die Aussicht aus dem Whirlpool ist natürlich der Knaller!

Hotel Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de
Hotel Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de

Zum Abend geht es mir schon deutlich besser. Und so bin ich voller Hoffnung, dass wir morgen das nachholen, was wir heute verpasst haben.

Das Dinner ist wie jeden Abend exzellent.
Und natürlich bekommen wieder mindesten drei Gerichte ein Foto in meinem Bericht.

Dinner im Hotel Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de
Dinner im Hotel Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de
Dinner im Hotel Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de

Die allabendliche Wettershow bleibt heute aus.
Der Himmel sieht so friedlich aus und so folgt das gefühlt tausendste Landschaftsfoto.

Plattkofel und Langkofel auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de
Südtiroler Edelweiß 
TAG 8

Aus der Traum vom Wandern

am Plattkofel und Langkofel

Es ist kurz nach Mitternacht.
Heftiger Schüttelfrost macht mich wach und lässt mich nicht schlafen. Meine Knie tun weh. Mein Kopf platzt. Der Rachen ist trocken und kratzt, als wenn ich gerade Rasierklingen verschlingen würde.
Mir geht es echt schlecht.
Erst nehme ich GeloRevoice, um die Trockenheit zu mildern. Später versuche ich es mit Isla-Pillen und noch später mit zwei Ibu's.
Am Morgen geht es mir nur wenig besser.
Rainer bringt mir einen Tee vom Frühstück.
Und ein Thermometer. Die Temperatur ist leicht erhöht. Aber die anderen Symptome sind immer noch da. Ich bin echt traurig. Die Wanderung am Platt- und Langkofel kann ich knicken! Vier volle Tage habe ich für die Seiser Alm geplant. Und nur einer war perfekt.

An der Rezi ist man etwas besorgt. Bei den Symptomen denkt jeder nur an die Krankheit des Jahres 2020. Doch ich bin mir ganz sicher: Nein. Das kann's nicht sein.

Der Touristen-Arzt in Compatsch ist nicht erreichbar. Wir fahren nach Kastelruth. Fast 30 Minuten brauchen wir bis dahin. Schließlich kann man auf der Seiser Alm nur "schleichen".
In der Klinik warte ich nicht lange.
Als die Ärztin meine Symptome hört, setzt sie sofort zwei Masken übereinander auf:
Eine FFP2-Maske und eine OP-Maske.
Uhhh. Hier ist man wohl sehr vorsichtig - denke ich.
Sie fasst mich nicht an und schaut nicht in den Rachen. Tests hat sie auch nicht. Die würden erst morgen da sein.
Als ich sage, dass ich eher eine Seitenstrangangina habe (das hatte ich schon und das waren exakt die gleichen Symptome), winkt sie ab. Sie drückt mir drei Stück Paracetamol zu je 1.000mg und rät mir dringend ins Krankenhaus Brixen zu fahren. Dort spricht man auch Deutsch.

# Krankenhaus Brixen

Im Krankenhaus Brixen darf man als Kranker nur alleine rein. Begleitung muss draußen bleiben.
Noch vor der automatischen Glastür fällt mir ein Schild auf:
"TRIAGE"
Noch vor einem halben Jahr hätte ich gar nicht gewusst, was das bedeutet. Nun, im Juli 2020, weiß man so etwas.
Ich muss ziemlich lange klingeln, bis die Tür geöffnet wird.
Dann folgt das Übliche. Ich fülle irgendwelche Zettel aus und warte. Ich soll hier stehen bleiben. Gleich kommt mich jemand abholen. Doch ich bin geschwächt und will mich auf eine Bank setzen. Darf ich aber nicht. Ich kann aber nicht mehr stehen und überlege, ob ich mich einfach auf den Boden setze. Die Mitarbeiterin am Empfang registriert das und holt mir blitzartig einen Rollstuhl.
Rainer hat inzwischen einen Parkplatz gefunden und will rein zu mir. Er hat offensichtlich den Aushang nicht gelesen. Die Glastür wird für ihn nicht geöffnet.
Ein voll vermummter Arzt holt mich ab und bringt mich in einen Raum. Dort wird ein Corona-Schnelltest gemacht. Durch die Nase. Er erklärt mir, wie es am leichtesten und angenehmsten ist. Tatsächlich. Funktioniert!
Der Test ist negativ.
Ehrlich gesagt, habe ich das erwartet. Ich habe einfach tierische Schluckbeschwerden!
Nun erst werde ich in einen Warteraum geschoben.

Krankenhaus Brixen,Südtirol,Italien,born4travel.de

Im Behandlungsraum sind zwei Sprechstundenhilfen, ein Assistenzarzt und die "eigentliche" Ärztin. Alle sprechen durcheinander. Ich verstehe nur die Hälfte. Bin ich so krank, dass ich nur einen Teil mitkriege? Kann gar nicht sein!
Als mich die Ärztin anspricht, frage ich sie erst einmal welche Sprache sie spricht.
Ich verstehe gar nix und bin verunsichert. Hier in Brixen sprechen doch alle deutsch 🤔 Doch der Assistenzarzt sagt mir, die Ärztin ist die einzige, die kein Deutsch spricht.
Ok. Ich bin also noch bei Sinnen...
Man fährt einen Rolltisch ran mit einem Computer drauf. Ach nee. Ultraschall können sie auch damit machen. Währenddessen nimmt mir die Schwester Blut ab. Alles wirkt irgendwie aufregend. Ich habe doch nur Halskratzen mit Schluckbeschwerden, Kopf-und Gliederschmerzen!
Dann werde ich wieder in den Warteraum geschoben. Hier soll ich eine Stunde warten, bis die Blutwerte ausgewertet sind.

Ich fühle mich total ausgelaugt und nicke immer wieder ein. In der Ecke steht eine Liege. Erst traue ich mich nicht, doch überwinde mich letztendlich und lege mich auf die Liege.
Nach anderthalb Stunden holt mich Schwester Sylvia (so einen Namen merkt man sich) ab und sagt: "Sie haben hier so schön geschlafen. Das hat doch sicher gut getan?"

Die drei Deutschsprechenden übersetzen mit wenigen Worten, was die Ärztin sagt.
Ich beherrsche ja kein italienisch. Aber mir fällt, auf wie viel die Ärztin sagt und es bedarf nur viel weniger Worte, um es ins Deutsche zu übermitteln.
Ein Pamphlet an Papier wird mir in die Hand gedrückt. Auch ein Rezept mit Antibiotika und 1000er Paracetamol. Ich habe wohl eine beginnende Seitenstrangangina.
Sagte ich doch!

Am frühen Nachmittag sind wir wieder im Hotel.
So kann man also auch den Tag auf der wunderschönen Seiser Alm verbringen 🤪

Meine Medizin ist cool. Nach der Einnahme habe ich den Eindruck, zwei Flaschen Wein auf Ex ausgetrunken zu haben. Klar, dass ich die nächsten drei Stunden im siebten Kartoffelhimmel verbringe während Rainer noch einmal den Naturpool genießt.

Zum Abendbrot fühle ich mich gut.
Jedenfalls habe ich jetzt Hunger.
Jetzt erst wird mir klar, warum es mir vorhin so schummrig wurde: Ich habe heute noch nichts gegessen!

Wie jeden Abend ist das Dinner den Namen wert:

Dinner im Hotel Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de
Dinner im Hotel Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de
Dinner im Hotel Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de
Dinner im Hotel Goldknopf auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de

Eine letzte Aufnahme von der abendlichen Seiser Alm und dann...
dann muss ich wieder schlafen!

Nach Sonnenuntergang auf der Seiser Alm,Südtirol,Italien,born4travel.de

Morgen werden wir den Aufenthalt hier beenden.
Das war ja auch so geplant.
Morgen wollen wir eigentlich nach Venedig fahren. Zum ersten Mal im Leben. Denn Venedig haben wir immer gemieden. Ich kannte nur Fotos mit völlig überfüllten Straßen und Brücken. Das wollten wir uns nie antun. Doch dank der Corona-Pandemie sind der Stadt die Touristen abhandengekommen. Keine Asiaten. Keine Amerikaner. Keine riesigen Dampfer voller Besucher, die die Stadt erdrücken.
Genau deshalb haben wir uns entschieden, nun doch Venedig eine kurze Stippvisite von zwei Nächten abzustatten.
Doch nun in meinem Zustand?
Wir sind hin und her gerissen. Nach Hause fahren oder doch nach Venedig?

Wir vertagen diese Entscheidung auf morgen!

Hotel Goldknopf
Seiser Alm - Südtirol

Lage:
- Höchstgelegenes Hotel der Seiser Alm

Zimmer: 207
- Saubere, geräumige und modern eingerichtetes Zimmer
- Frontverglast von Decke zu Boden mit Schiebetür
- Balkon mit Sitzmöbeln
- Sehr modernes Bad mit allen Annehmlichkeiten
- Großer Kleiderschrank
- Breite Sitzliege
- Safe vorhanden

Sonstiges:
- Kostenloses WiFi
- Frühstück und Abendbrot inklusive
- Parkplätze in Tiefgarage inklusive
- Großer Naturpool und Liegebereich
- Innenpool, Sauna und Außenpool