•  Cable Beach
    Tag 24

Highlights des Tages

Cable Beach

Read More

Ein idealer Strand für Sonnenanbeter -egal ob bekleidet oder nackt- und für Fahrten mit dem SUV ...

Yawuru Conservation Park

Read More

Ein außergewöhnlicher Park mit verschiedenen Vegetationsarten und für Freunde der Ornithologie ...

Roebuck Bay seen from Hotel Mangrove

Read More

Eine der besten Orte um die Gezeiten zu beobachten ...

Der Tag beginnt wie gestern.
Traumhaftes Frühstück mit traumhafter Aussicht und traumhaftem Wetter.

Wir beobachten das Gezeiten-"Drama".
Es ist so beeindruckend, dem Anstieg des Wassers in dieser Geschwindigkeit zuzusehen. Eine mitten in der Bucht gelegene Sandbank, auf der sich eine Buschgruppe befindet, verschwindet und wird am Höhepunkt der High Tide vollkommen vom Wasser "verschluckt".
Im wahrsten Sinne des Wortes.

(Zum Vergleich wie die Bucht bei Ebbe aussieht, einfach auf das Image klicken)

born4travel.de,tides in Roebuck Bay,Broome,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,tides in Roebuck Bay,Broome,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,tides in Roebuck Bay,Broome,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,tides in Roebuck Bay,Broome,Australien,sylwiabuch.de

... noch schauen die Buschspitzen aus dem Wasser

born4travel.de,tides in Roebuck Bay,Broome,Australien,sylwiabuch.de

...bis sie nur wenige Minuten später vollkommen verschwunden sind.

Während ich mich mit einem viel zu kleinem Zoomobjektiv an der Vogelfotografie versuche, lässt Rainer unser Auto in der Waschanlage säubern. Denn in diesem Zustand möchten wir es morgen an der Anmietstation nicht abgeben.
Außerdem ist es auch zu unserem Schutz. Denn beim Einsteigen streift man immer irgendwo an der Tür und beschmutzt die Kleidung.

born4travel.de,Birds at Roebuck Bay,Broome,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Birds at Roebuck Bay,Broome,Australien,sylwiabuch.de

Auch heute gibt es keinen wirklichen Plan.
Also geht es zum Cable Beach.

# Cable Beach

Der Cable Beach gehört zu den breitesten Stränden, die wir kennen.
Das Schöne oder Besondere an diesem Strand ist, dass hier der Sand so fest ist, dass man mit dem Auto weitestgehend bedenkenlos fahren kann.

Und das tun wir auch.
Es macht extrem viel Spaß!

born4travel.de,Broome,Cable Beach,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,Cable Beach,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,Cable Beach,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,Cable Beach,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,Cable Beach,Australien,sylwiabuch.de

Kurzerhand entscheiden wir, so weit wie möglich gen Norden zu fahren. Schließlich ist der höchste Punkt der Gezeiten vorbei und das Wasser befindet sich auf dem Rückzug. Der niedrigste Wasserstand wird 5.27pm erwartet.

Doch das ist die Theorie.
Und weit kommen wir allerdings nicht.
Der Strand wird schmaler und wir fahren näher am Wasser. Das macht sich bemerkbar. Die Spurrillen unseres Autos werden tiefer und das ist uns beiden nicht richtig geheuer.
Wir geben das Vorhaben, bis zur absoluten Spitze zu fahren, auf.

Wir kehren um und suchen uns an einem Strandabschnitt, an dem der Sand nicht nachgibt, ein Plätzchen. Ich meine, von Suchen kann hier nicht die Rede sein.
Hier ist unendlich viel Platz!

Zufälligerweise ist dieser Abschnitt für Freunde der FKK.
Und das ist auch ok.
Erst gibt es den Blick von oben.
Der Farbwechsel zwischen Meer und Strand ist einfach schön.

Rainer lässt es sich natürlich nicht nehmen, ganz blank ins Wasser zu gehen:

born4travel.de,Broome,Cable Beach,Nacktbaden am Strand,Australien,sylwiabuch.de

Zuletzt gibt es noch Drohni in Action.

born4travel.de,Broome,Cable Beach,Nacktbaden am Strand,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,Cable Beach,Nacktbaden am Strand,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,Cable Beach,Nacktbaden am Strand,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,Cable Beach,Nacktbaden am Strand,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,Cable Beach,Zanders,Australien,sylwiabuch.de

Im Restaurant Sunset Grill&Bar wollen wir einen Cappuccino trinken. Alles ist offen - doch es gibt niemanden, der hier bedient.
Wir gehen.
Gegenüber, im Zanders, machen wir den zweiten Anlauf. Hier ist die Bedienung sehr flott. Das Restaurant ist knacke voll und das Flair leidet etwas. Aber was soll's.
Der Cappuccino schmeckt perfekt!

# Yawuru Conservation Park

Für den restlichen Tag steht die weitere Erkundung des Yawuru Conservation Park an.
Wir sind irgendwie angefixt und wollen den nördlichsten Punkt erreichen, den der Willie Creek als natürliche Grenze geschaffen hat.

Doch ähnlich wie gestern geben wir auf, weil sehr enge, tiefsandige Passagen das Weiterfahren immer schwieriger machen.

Wir lassen Drohni weit über fünf Kilometer Richtung Meer fliegen, um das Inlet des Willie Creeks fotografisch einzufangen.

Ein unglaublich schöner Landstrich.
Je nach Lichteinfall changieren die Farben des sich spiegelnden Wassers.

born4travel.de,drone flight over Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,drone flight over Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,drone flight over Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,drone flight over Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,drone flight over Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,drone flight over Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,drone flight over Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de

Auf dem Rückweg gibt es noch allerhand schöne Exemplare aus der Vogelwelt zu sehen.
Wir sind weit und breit alleine hier und können mitten auf dem Weg beliebig lange im Auto sitzen und unsere Beobachtungen machen.
Schade, dass mein Zoomobjektiv sich im Hotel ausruhen muss.

born4travel.de,Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Yawuru Conservation Park,Australien,sylwiabuch.de

# Roebuck Bay seen from Hotel Mangrove

Die Sonne steht schon tief und der Himmel färbt sich wieder in diese wundervollen Bonbonfarben.
Bevor es zum Abendbrot geht, schauen wir von der weitläufigen Terrasse des Mangrovehotels auf die Roebuck Bay. Nun hat der Wasserpegel seinen tiefsten Level erreicht.
Und für uns ist es ein immer wieder beeindruckendes Naturschauspiel, zusehen zu können, wie das sich zurückziehende Wasser die Landschaft freigibt.

(Zum Vergleich wie es heute früh aussah, einfach auf das Image klicken)

born4travel.de,Broome,low tide in Roebuck Bay seen from Hotel Mangrove,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,low tide in Broome,Roebuck Bay seen from Hotel Mangrove,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,low tide in Roebuck Bay seen from Hotel Mangrove,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,low tide in Roebuck Bay seen from Hotel Mangrove,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,low tide in Roebuck Bay seen from Hotel Mangrove,Australien,sylwiabuch.de
born4travel.de,Broome,low tide in Roebuck Bay seen from Hotel Mangrove,Australien,sylwiabuch.de

Zum Abschied ein paar Impressionen der abendlich beleuchteten terrassenhaft angelegten Wiese des Mangrove Hotels

born4travel.de,Broome,Hotel Mangrove,Australien,sylwiabuch.de

Es ist unser letzter Abend hier in Broome und wir haben so gar keine Ambition ein nettes Restaurant am Strand beziehungsweise in Strandnähe zu suchen.
Das Matso's war einfach perfekt und genau deshalb kehren wir wieder hier ein.
Und genau wie vorgestern ist nicht nur das Essen perfekt. Auch das Bier schmeckt wieder genial!

born4travel.de,Broome,Essen bei Matso's, Broome Brewery,Australien,sylwiabuch.de

Zuletzt fahren wir nochmals zum Cable Beach.
Auf der gesamten Tour habe ich es verpasst ein paar Milchstraßenaufnahmen zu machen. Nun. Die Bedingungen sind hier nicht ganz optimal. Und mein Weitwinkel habe ich auch nicht mit. Macht nichts. Was ich nicht auf die Speicherplatte bekomme, "fotografieren" wir mit unseren Augen.
Man kann ja nicht alles haben.

born4travel.de,Broome,Cable Beach,BMilchstraße am Nachthimmel,Australien,sylwiabuch.de

Mangrove Hotel - Broome

Mangrove Hotel Broome,sylwiabuch.de

Lage:
- Direkt an der Roebuck Bay gelegen mit bestem Blick auf die Tides
- Nur wenige Gehminuten von Matso's Brauerei entfernt

Zimmer mit Buchtblick:
- Sehr komfortabel ausgestattet
- Separate Sitzecke mit stylischen Sofamöbeln
- Großzügiges Bad mit Dusche und Whirlpool
- Nespressomaschine mit Kapseln vorhanden
- Mini-Kitchenette allerdings ohne Kochmöglichkeit

Sonstiges:
- Zwei Restaurants auf dem Gelände vorhanden
- Zwei großzügige Poolanlagen
- Schöne Terrasse mit verschiedensten Loungemöbeln

Nützliche Links

Visit Broome
Nette und informative Website über Broome und die Umgebung
Tide Tables for Western Australia
Hier erhält man Informationen zu den Wasserständen verschiedener Orte von Western Australia
Yawuru Conservation Park
Umfangreiche Infos über das Areal des Parks