• Tokyo
    Tag 18

Highlights des Tages

Meiji Shrine

Read More

Der Shrine ist ein Denkmal für Tennō Meiji, der Japan nach einer langen Isolation der Welt geöffnet hat ...

Yoyogi - Harajuku

Read More

Sonntagnachmittag ist vor dem Yoyogi Park Treffpunkt für Cosplayer ...

Sonntag: Urlaubstag: 1+

Wir sind sehr zeitig aufgewacht.
Als erstes wird der TV eingeschaltet.
Der Eyafjallajökull gibt keine Ruhe und vernebelt den Flugraum über Europa.
Ok.
Im Frühstücksraum sprechen wir mit verschiedenen anderen Gästen aus Europa, die genauso wie wir verunsichert sind. Doch nur noch ein Ehepaar will mit der Lufthansa fliegen. Deren Flug sollte allerdings erst am Montag starten. Man merkt eine sehr geschlossene und freundschaftliche Mitteilungsbedürftigkeit unter den Betroffenen.

An der Rezeption fragen wir schon einmal vorsichtig an, ob man noch freie Zimmer hat.
"Keine Problem" antwortet der Rezeptionist.
Hm.
Dann fragen wir nach der Rate für das Hotelzimmer.
Und ja, uns fällt ein Stein vom Herzen... es bleibt bei umgerechnet 110,- €. Na bitte.
Wir sind erleichtert.

Dann geht's zum LH CityCenter.
Wie eigentlich schon erwartet, ist niemand da.
Am Sonntag sind eben in Japan alle Büros geschlossen.
Trotzdem enttäuschend. Es hätte doch mal ein Aushang, eine Info oder ein Angestellter kommen können. Wir sind nicht die Einzigen, die auf Informationen hoffen.
Es gibt ein Verweis auf morgen 9.00 Uhr.
Wir "dackeln" alle enttäuscht aber auch entsetzt ab.
SAS sitzt im gleichen Gebäude. Dort gibt es offensichtlich keine besseren Nachrichten, nur ist jemand vor Ort.

Wir fahren erst nach Ueno.
Wir stöbern unter den Bögen des Ameyoko Markets. Hier gibt es alles außer das was ich will. Und nein ich suche auch keine Kopie von Gucci, Pucci o.ä. Ach nö... auf Dauer ist mir das zu blöd.

# Meiji Shrine

Wir nutzen unseren zusätzlichen Urlaubstag lieber sinnvoll und fahren bis zur Harajuku Station und besuchen den Meiji Shrine.

Meiji Shrine,tori, harajuko,Tōkyō
Meiji Shrine,tori, harajuko,Tōkyō

Meiji Tennō (Mutsuhito)
Diese Zeit der Restauration der Kaiserlichen Herrschaft und der Umorientierung des Landes ist in der japanischen Geschichte als Meiji Zeit, der Regierungszeit des Meiji Tenno, bekannt.

Der Meiji Shrine befindet sich in einer 700,000 m2 großen Parkanlage und ist einer der wichtigsten Shintō Shrine Tōkyō's. Der Shrine ist dem 1912 verstorbenen Meiji Tennō (Mutsuhito)(1852-1912) und seiner Frau Shoken (Shibuya Kotaigo) (1850-1914) gewidmet. Deren sterblichen Überreste wurden am 1.November 1920 in den neu erbauten Shrine überführt.

Im Zweiten Weltkrieg wurde der Shrine zerstört, 1958 aber wieder aufgebaut.
Er strahlt eine solche Ruhe und Würde aus, als stünde er schon seit Jahrhunderten dort.

Zwei riesige Torii überspannen den Kiesweg. Das erste Torii ist aus Stein, das zweite Ehrentor besteht aus tausendjährigem Zypressenholz.

Shintō
ist Japans ursprüngliche Religion und ist tief verwurzelt im Leben aller Japaner.
Shintō hat keinen Gründer, hat kein heiliges Buch bzw. ein Konzept für eine vorgeschriebene Lebensweise.
Shintō besteht aus einer Vielzahl von religiösen Kulten und Glaubensformen, die sich an die einheimischen japanischen Gottheiten (kami) anlehnen.
Kami sind zahlenmäßig unbegrenzt und können die Form von Menschen, Tieren, Gegenständen oder abstrakten Wesen haben.
Man spricht daher auch von Shintō als einer polytheistischen, animistischen oder auch theophanischen Religion.

Meiji Shrine,tori, harajuko,Tōkyō

Und wir haben wieder einmal Glück. In der inneren Anlage findet gerade eine shintoistische Hochzeitsprozession statt.
Die Hochzeitsgesellschaft ist sehr groß und viele Frauen tragen aus diesem Anlaß einen echten Kimono!

japanese kids,Meiji Shrine,tori, harajuko,Tōkyō
Meiji Shrine,tori, harajuko,Tōkyō
Meiji Shrine,tori, harajuko,Tōkyō
Meiji Shrine,tori, harajuko,Tōkyō
Meiji Shrine,tori, harajuko,Tōkyō
Meiji Shrine,tori, harajuko,Tōkyō
Meiji Shrine,tori, harajuko,Tōkyō

# Yoyogi Park - Harajuku

Anschießend spazieren wir noch zum Yoyogi Park.
Hier kann man Rad fahren oder joggen, ein Picknick veranstalten oder sich einfach auf dem Rasen ausstrecken.
Man kann ganze Familien beobachten, wie sie mit "Kind und Kegel" auf der Wiese spielen. an anderer Stelle üben Musikstudenten auf der Geige oder Trompete.

Wir suchen uns ein Plätzchen auf einer Bank genießen die nachmittägliche, wärmende Sonne und beobachten das Treiben.

harajuko,Tōkyō

Vor dem Park kann man jeden Sonntagnachmittag junge Menschen beobachten, die verkleidet sind in ihre Lieblingscharaktere jeder Art. Punk Musiker, Anime Charaktere oder Kopien alter Stars, wie hier Elvis Presley's.
Wie auch in Akihabara findet man überwiegend Mädchen kostümiert im Cosplay Stil.

harajuko,Tōkyō
harajuko,Tōkyō

Abends geht es noch einmal nach Mitsuke.
Es gibt heute handgemachte Lichtnudeln als Ramen (chinesische Nudelsuppe).

Meiji Shrine,tori, harajuko,Tōkyō
Quelle: www.kohmen.com

Zu Hause angekommen, checken wir als erstens unser Postschließfach in der Hoffnung es gibt neue Informationen über unseren Abflug.
Aber leider hat sich nix geändert.
Nach wie vor gibt es absolut keine neuen Aussagen durch die Lufthansa.
Wir sind enttäuscht.