Drakensberge: Khwela, Montusi und das Amphitheater

Erfreulicherweise nutzte Petrus wieder einmal die Nacht zum Grollen, Blitzen und Abregnen.
Der Tag begrüßt uns wieder mit einem blauen Himmel gespickt mit fotogenen Wolken.

Im Frühstücksrestaurant herrscht Hochbetrieb.
Eine wirklich große Gruppe - allesamt in KZN-Uniformen - macht Stimmung. Es scheint eine Delegationsrunde zu sein, die alles sofort und ohne auf den Rest der Gäste Rücksicht zu nehmen, lautstark besprechen muss. Die Betriebsamkeit erzeugt einen ungemütlichen Lautstärkepegel.
Unlogischer Weise ist das Büffet geschlossen. Und die Kellner sind etwas überfordert.
Denn heute wird nur Frühstück à la Card angeboten.

Dididma Camp,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de

Hinter einem Stein, ganz in der Nähe unseres Chalets, entdecke ich diese "San-Malereien".
Sehr wahrscheinlich sind diese nicht echt. Sie sehen kaum anders aus, als die, die wir in den Höhlen gesehen haben. Dann frage ich mich, sind die anderen noch echt? Wieviel wurde da nachgeholfen?
Wie auch immer - sie sind trotzdem ganz nett anzusehen.

Dididma Camp,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de

Halb Zehn sind wir bereit zum Auschecken.
Eine nicht mehr ganz so frisch aussehende Mitarbeiterin hievt unser Gepäck auf einem Kofferträger den sich langziehenden Berg nach oben zum Parkplatz.
Das tut einem schon beim Zusehen leid. Rainer hilft deshalb ein wenig - auch wenn sie es nicht will.
Während wir ihr das Trinkgeld geben, frage ich sie noch ganz schnell, wie alt sie ist: 42 Jahre.
Oh! Jetzt bin ich etwas verwundert. Und eigentlich etwas erschrocken. Sie sieht um Einiges älter aus.

Dididma Camp,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de

Über den Drakensbergen ist in der Zwischenzeit ein Wolkenband hängengeblieben.
Das geht hier so schnell.

Dididma Camp,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de

Tschö Didima Camp - Schön war's hier!
Unser Bungalow ist auch von der Straße im Vorbeifahren gut erkennbar: Es hat ein ziemlich großes Loch im Dach

Dididma Camp,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de

Es sind schon 21°C als wir dreiviertel Zehn das Didima Camp verlassen.
Bis zum nächsten Ziel sind es gerade knapp 90 Kilometer.
Wir haben also genug Zeit und können viele Stopps einlegen.
Und das tun wir auch.

# Khwela

In der Umgebung der Ortschaft Khwela bietet sich immer wieder ein Grund an um stehenzubleiben, das Ambiente aufzusaugen und digital festzuhalten.

Khwela,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de
Khwela,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de
Khwela,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de
Khwela,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de
Khwela,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de
Khwela,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de

Autowaschanlage auf südafrikanisch

Khwela,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de
Khwela,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de
Khwela,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de
Khwela,Kwazulu Natal, Drakensberge,Südafrika,born4travel.de

In Bergville - wohl die Ortschaft auf unserer heutigen Strecke - bleiben wir bei Spar stehen. Ich bin auf der Suche nach ganz bestimmten weißen Nougatpralinen.
Aber ohne Erfolg. Leider.

# Montusi Mountain Lodge

Die Montusi Mountain Lodge erreichen wir kurz vor 12 Uhr.

Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de

Das private Anwesen wirkt weitläufig und sehr gepflegt. Mehrere Gärtner schnippeln und werkeln an dem üppigen Grün.
Obwohl wir viel zu früh ankommen, werden wir sehr nett und überaus freundlich von Frau Brandenburg begrüßt.
Wie in fast allen Häusern dieser Welt, wurde uns schon ein Chalet vorbereitet und zugewiesen.
Bei der Übergabe des Schlüssels für Chalet No.7 fragt sie dann aber schnell noch nach, ob wir wirklich zwei Einzelbetten haben wollen. Tatsächlich habe ich das so reserviert. Ich vermutete, dass diese nicht die Breite US-amerikanischer Kingsize-Betten haben werden. Und auf Drängeln in einem ein Meter vierzig breiten Bett haben wir einfach keine Lust!
Hm. Sie könnte uns auch ein Chalet mit einem zwei Meter breiten Doppelbett anbieten.
Wir schwanken mit unserer Entscheidung und denken wohl beide an den all-nächtlichen Kampf um eine Decke.
Während wir also mit dieser Entscheidung so absolut überfordert wirken, entscheidet sie!
Wir erhalten den Schlüssel für das Chalet Nummer 10.
Bevor wir allerdings nun zum Chalet gebracht werden, erhalten wir ein Booklet.
Wunderbar. Das lieben wir.
Endlich gibt es mal zusammengefasst Informationen über Wanderwege, Länge der Trails und der notwendigen Laufzeiten. Und das Ganze auch noch prima bebildert.

Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de

Chalet Nummer 10 ist eine echte Ãœberraschung.
Nicht nur, dass es sich in der allerersten Reihe mit unverstelltem Blick auf das Amphitheater befindet, (aus finanziellen Gründen habe ich den Gartenblick reserviert).
Nein. Es ist ein Haus mit zwei Schlafzimmern. Eins mit einem Doppelbett und eins mit zwei Einzelbetten.
Und natürlich zwei Bädern. Eins mit Dusche und eins mit Badewanne.
Das nenne ich mal großzügig von den Eigentümern!

Chalet 10, Amphitheater,Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Chalet 10, Amphitheater,Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Chalet 10, Amphitheater,Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Chalet 10, Amphitheater,Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Chalet 10, Amphitheater,Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Chalet 10, Amphitheater,Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de

Hier hat man an alles gedacht. An jede Kleinigkeit, die man während dem Aufenthalt gebrauchen könnte. Sogar eine Thermoskanne für unterwegs und Mückenspray.

Im Hauptraum, also dem Wohnzimmer finden wir einen Begrüßungsbrief und zwei Cidre.
Es verschlägt uns etwas die Sprache - ja so einfach sind wir eben glücklich zu machen.

So ist Urlaub!

Auf der sonnigen Veranda machen wir es uns gemütlich und wollen hier erst einmal nicht mehr weg.
Nach dem Kaffee gibt es ein oder zwei Gläschen Sauvignon Blanc.
So kann man das Leben genießen.
Immer im Blick: die zur Lodge gehörende Pferdekoppel ganz malerisch gelegen und das Amphitheater in voller Breite.

Chalet 10, Amphitheater,Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Chalet 10, Amphitheater,Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de

Es sind immer noch 30°C. Wie angenehm.
Und bevor wir es wieder nicht schaffen, nutzen wir gleich heute die Poollandschaft.
Auch hier ist alles picobello sauber und gepflegt.

Pool in Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Pool in Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Pool in Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de

Rainers Versprechen heute nichts mehr zu machen, ist wie immer von kurzer Lebensdauer!
Er kann wieder einmal nicht das Nichtstun genießen.
Der Berg ruft. Genauer gesagt der Montusi.

# Bushman's Cave

Gleich hinter der Lodge beginnt eine klitzekleine Wanderung entlang des Montusi und weiter zur lodgeeigenen Höhle mit San-Zeichnungen.

Wir brauchen etwa 25 Minuten für den Hinweg.
Man könnte die Caves auch viel schneller erreichen. Doch lenkt die Landschaft und die grandiose Weitsicht einfach ab!
Ich kann es einfach nicht lassen! Ein Foto folgt dem anderen.

Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de

Die größte Herausforderung für mich ist jedoch der enge Weg durch "Manns"-hohes Gras und anderes Gestrüpp. Ich hasse es einfach nicht zu sehen, wohin man geht und wer meine Schulter zum Hitchhiken nutzt.

Die Höhle ist natürlich nicht so groß wie im Giants Castle. Macht nichts. Es ist ganz privat und mit dem Wasserfall kann man sich gut vorstellen, wie die San diese Stätte als gemütliche Behausung genutzt haben.

Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Bushman's Cave,Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Bushman's Cave,Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Bushman's Cave,Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de

Auf dem Rückweg steht die Sonne sehr tief.
Die Farben sind noch intensiver und die Landschaft noch schöner

Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de
Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de

Abends brezeln wir uns nochmals auf und genießen das vielgelobte Dinner des Hauses.
Tatsächlich ist es ausgesprochen schön angerichtet und sehr lecker.
Sehr aufmerksam und erwähnenswert ist, dass für mich als Seafood-Allergiker, eine andere Menükarte gedruckt wurde.

Nach diesem Genuss erscheint der Koch persönlich.
Erst finden wir das wirklich exzellent.
Doch als wir Gang für Gang kommentieren und bewerten müssen, sind wir konsterniert.
Nö. Das wirkt eher so erzwungen und macht den tollen Gesamteindruck einfach etwas kaputt!

Während unserer Abwesenheit sind "selbstverständlich" die Betten fürs ins Bettgehen aufgeschlagen worden.
Auf dem Nachttisch finden wir dann noch diese Aufmerksamkeit:

Montusi Mountain Lodge,Kwazulu Natal,Maloti Drakensberge Park,Südafrika,born4travel.de

Gefahrene Strecke: 91 km