• Calhan Paint Mines Interpretive Park, Colorado,USA
    Unterwegs im BullDog Canyon 
    Tag 13

Highlights des Tages

4x4 WD Offroad
Bulldog Canyon

Read More

Die BullDog Canyon Area kann man bewandern oder auch als Offroad Gebiet erkunden. Wir nehmen die einfachere Variante und sind mit unserem 4x4 WD unterwegs. ...

Maximaler Offroad Spaß

Komisch.
Wir sind erst zum zweiten Mal in diesem Hotel und schon kommt es mir vor wie zu Hause. Das Hotel habe ich im letzten Jahr ganz durch Zufall entdeckt. Und es hatte alles, was irgendwie zu einer Ferien-Traumlocation gehört. Jedenfalls für uns. Und das - obwohl das Zimmer so gar keine Aussicht anbietet. born4travel.de Es ist wohl die kleine Mini-Terrasse und die Tatsache, dass der Kaffee und etwas Obst schon abholbereit in dem nur wenige Meter entferntem Restaurant bereit stehen.
Während also Rainer noch schläft, hole ich mein "Vor"-Frühstück und genieße die Sonne.
Doch ehrlich...? Lange hält man es nicht aus. Viel zu brutal sticht die Sonne auf die Haut. Also rücke ich die Sonnenliege in den Schatten.
Die Pflanzen werden gerade mit einem feinen Strahl Wasser besprüht und das macht in die Sonne geschaut, einen Regenbogen.

Ich schreibe in mein Logbuch: "Start: 11.15 Uhr - Temperatur: 32°C.

Unser heutiges Ziel: Der Bulldog Canyon.
Der liegt östlich von Scottsdale. Östlich der Usery Park Road und westlich des Apache Trails. Im südlichen Ende des Tonto National Forest
Der Ort Apache Junction ist wohl der bekannteste Ort in dieser Gegend.

4x4 offroad F3554 Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de

Wir fahren den East Shea Boulevard, die AZ-87 und den N Beeline Hwy bis zum Exit 199. Von dort nehmen wir den N Bush Hwy (FR-204) gen Süden.
born4travel.de Ich mag einfach diese Strecke. Vor allem die Fahrt auf dem Bush Hwy gen Süden.
Raus aus dem "Hustle & Bustle" der Cities - rein in diesen verwaisten Abschnitt.
Linkerhand erscheint dann der wunderschön anzusehende Saguaro Lake, auf dem wir im letzten Jahr mit dem Boot unterwegs waren.

Etwas halbherzig suche ich im Netz nach einer Karte für dieses Gebiet. Finde aber nichts Brauchbares. Was ich allerdings finde, ist ein eigentlich wichtiger Hinweis. Man benötigt ein Permit zum Befahren des BullDog Canyon 😮 - Ups!
Das Permit soll kostenlos sein und deshalb hoffe ich, dass dies nur für die Hauptsaison gilt!

# BullDog Canyon Offroad

Der erste Eingang in die Bulldog Canyon Area befindet sich linkerhand, kurz nach dem man den Salt River überquert hat.
Eine Metallschranke mit einem Schloss verhindert die Einfahrt.
Hm. Also doch.
Da steht auch ein Schild. Zum Glück wird beschrieben, wie man zu diesem Permit kommt. Für eine Online-Beantragung ist es wohl zu spät. Doch man kann es auch ganz analog machen. Und glücklicherweise ist heute Donnerstag...

Die Ranger Station, die diese Permits vergibt, befindet sich in der
5140 E Ingram St
Mesa, AZ 85205

Bis zur Ranger Station sind es etwa 14 Meilen.
Als wir da ankommen, sind wir die einzigen Besucher der Ranger Station und werden sofort bedient.
Tatsächlich ist die Ausstellung des Permits absolut problemlos und kostenlos. Es reicht die Fahrerlaubnis und die Angabe des Autotyps. Wir füllen ein Formular mit unseren Daten aus und erhalten das Permit mit der Zahlenkombination für alle Schlösser. Es gibt ja mehrere Eingänge. Außerdem gibt es drei DIN A4 Seiten voller Anweisungen und Verbote. Aber auch das allerwichtigste: eine grobe Karte.

Wir entscheiden uns für Access Nr.2 - West Gate to BullDog Canyon OHV Area. Es ist der für uns momentan naheliegendste Eingang. Welche Strecke wir genau fahren werden, das wollen wir operativ an der nächsten und einzigen Kreuzung entscheiden.

Und das ist die Übersicht und die von uns gefahrene Strecke am heutigen Tag.

4x4 offroad F3554 Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de

Quelle: maps.me

Am Westeingang beginnt auch der BullDog Trail und der Lone Mountain Trail.

Das Aufschließen der Schranke stellt kein Problem dar. Die Zahlen stimmen 😎
Nach nur wenigen Metern kommen uns zwei vollkommen verschwitzte Hiker entgegen. Keine Ahnung wie weit sie gelaufen sind. Doch auf jeden Fall ist es bei diesen Temperaturen eine echte Herausforderung. Denn es gibt weit und breit definitiv keine schattenspendende Pflanze! Und Saguaros sind für diesen Zweck einfach ungeeignet.

Die unbefestigte Straße fährt sich gut.
Es ist etwas hügelig aber sonst o.k.

F3554 4x4 offroad Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
F3554 4x4 offroad Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
F3554 4x4 offroad Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
F3554 4x4 offroad Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de

Wir sind alleine hier.
Eine Gruppe OHV-Fahrer kommt uns entgegen. Aber das war's auch.
Alleine mit Kakteen aller Art. Viele zeigen ihre schönsten Blüten. Nur die Saguaros sind noch nicht so weit. Ich mag die Ocotillos. Irgendwie ein komisches Zeugs. So 'ne langen, dünnen kaum stabilen Stäbe und am Ende so ein schöner kleiner Puschel.
Ich bin begeistert.
Rainer genießt es nicht ganz so wie ich. Denn die erste Herausforderung lauert nach einer Kurve. Die hat man vorher nicht gesehen.
Die Löcher haben es ins sich. Das ist auf dem Foto vielleicht so nicht so zu erkennen. Aber dieser Teil der Strecke unterscheidet sich wesentlich von dem bisher Gefahrenen. Ich steige aus und kann so besser Rainer dirigieren. Wie zu erwarten, weist er meine Hinweise zurück. Die ersten zwei Versuche bringen ihn nicht weiter. Der dritte Versuch - mit meiner Anweisung - führt zum Erfolg!

F3554 4x4 offroad Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de

Oben angekommen streichen wir das Vorhaben noch heute bis zum Süd Tor zu fahren. Wir wissen nicht, wie viele solcher "Obstacles" noch auf sich warten lassen. Und der Nachmittag ist schon etwas fortgeschritten. Es ist kurz nach 14 Uhr.
Also nehmen wir jetzt die FR-10 zum Nordausgang.

Die Landschaft wird ab hier sogar noch etwas schöner.

F3554 4x4 offroad Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
F3554 4x4 offroad Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de

Wir erreichen ein Areal, das wesentlich bergiger ist.
Leider sagt die Karte, die wir in der Ranger Station erhalten haben, nichts über die Topografie aus. Erwartungsgemäß haben wir hier auch kein Netz.

Die letzte kleine Herausforderung ist hier zu sehen.
Klein, weil es bergab geht und unser Auto wirklich eine hohe Bodenfreiheit aufweist.

4x4 offroad Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de

Dann wird es sandig - aber niemals gefährlich.
Ein weiter Slot und dann geht es wieder auf einem nicht präpariertem aber festen Trail weiter.

FR10 im Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
FR10 im Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
FR10 im Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
FR10 im Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
FR10 im Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
FR10 im Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
FR10 im Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de

An diesem Bergmassiv durfte Drohni ausfliegen.
Eine fantastische Berglandschaft.
Und der Blick in die Ferne, gibt einen schönen Überblick über die BullDog Canyon OHV Area.

Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de
Bulldog Canyon in Superstitch Mountain,Arizona,USA,born4travel.de

Die letzten zwei Meilen sind absolut unbedenklich und können auch mit einem 2x4WD gefahren werden.
Wir tangieren eine Art Campingareal. Weit verstreut stehen hier Camper und sogar ein Cabrio. Sieht echt romantisch aus!

Am North Gate to BullDog Canyon OHV Area verlassen wir den Bulldog Canyon und fahren so zurück, wie wir gekommen sind.
Also nur eigentlich.
Denn am Saguaro Lake nehmen wir uns noch etwas Zeit und fahren die Straße am nördlichen Ufer und freuen uns hier sein zu dürfen. Eine fantastische Gegend. Wie schön, dass es noch Orte im Südwesten der USA gibt, die nicht so überlaufen sind.

In der Ferne ist die letzte Brücke des Apache Trails zu sehen, den wir im letzten Jahr gefahren sind.

Superstitch Mountain near Saguaro Lake,Arizona,USA,born4travel.de
Superstitch Mountain near Saguaro Lake,Arizona,USA,born4travel.de
Superstitch Mountain near Saguaro Lake,Arizona,USA,born4travel.de
Superstitch Mountain near Saguaro Lake,Arizona,USA,born4travel.de

Gerade als wir wieder auf die Hauptstraße fahren wollen, sprechen uns zwei Frauen an. Sie suchen Hilfe, denn ihr Auto hat einen Platten. Aber irgendwie haben sie die Orientierung verloren und finden auch kein Restaurant oder etwas ähnliches, wo sie um Hilfe bitten könnten. Sie fragen nach dem Weg. Aber dann sind sie auch echt froh, als wir sie einladen und sie zum Bootshaus und dem Restaurant am Saguaro Lake fahren.
Sie kommen aus Canada und machen hier drei Wochen Ferien. Nur hier. Auch nicht schlecht. Und sie wundern sich, als wir ihnen erzählen, was wir so in drei Wochen machen 😜

Halb Fünf erreichen wir unser Hotel. Jetzt heißt es noch schnell duschen und frisch machen. Denn in jeder Pore steckt ein Sandkorn! Ein Käffchen auf die Schnelle muss dann auch noch sein.

Gegen Fünf kommen Heike & Hermann aus dem UNA-Forum.
Wir verbringen einen sehr netten Abend auf unserer Chill-Terrasse.

Gefahrene Strecke: 109 Meilen = 175 Kilometer