Die Phantom Canyon Road ist eine landschaftlich sehr reizvolle 33,7 Meilen lange, unbefestigte Panoramastraße. Etwa 54 Kilometer voller beeindruckender Ausblicke auf Täler, Steinformationen, Kurven, Steigungen, Fahrten über Brücken und durch von Menschenhand geschnittene Steintunnel.
Auf dieser relativ kurzen Strecke überwindet man enorme Höhenunterschiede.
Aus Norden kommend, also von Victor, startet man bei etwa 2.900 Metern und erreicht am Ende der Straße, in Florence, ungefähr 1.700 Meter Höhe über NN.

Es gibt ein paar enge Passagen - aber es wird niemals gefährlich.
Keine nervige Waschbrett- oder gar Tiefsandpassagen.
Die unbefestigte Straße ist gut präpariert und bedarf keines 4WD.

Für die Fahrt (oneway) sollte man etwa anderthalb Stunden einplanen. Bei ausgedehnten Fotopausen natürlich mehr.

Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de

Man schlängelt sich immer entlang des Eightmile Creek.
Es ist die historische Route der einstigen Florence & Cripple Creek Railroad, die 1894 erbaut wurde und Florence mit den damaligen geschäftigen Goldminenstädten Cripple Creek, Goldfield, Victor und vielen anderen mehr verbunden hat.

Heute ist diese alte Linie Teil einer Straße, die als The Gold Belt Scenic Drive bekannt ist.

Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de

Wie die Straße zu ihrem Namen kam...

Eine Eisenbahncrew erlebte bei einer Nachtfahrt auf der Fahrt Richtung Cripple Creek etwas Unvergessliches. Sie sahen einen Mann entlang der Gleise spazieren, der eine Gefängnisuniform trug. Nach der vollendeten Schicht wurde dieser Vorfall dem Colorado State Penitentiary, einem Hochsicherheitsgefängnis in Cañon City gemeldet. Allerdings stellte sich heraus, dass der Gefangene vor ein paar Tagen hingerichtet worden war.
Diese Geschichte verbreitete sich rasant und wurde so oft erzählt, dass die Schlucht im 20. Jahrhundert so zu ihren Namen, den Phantom Canyon, gekommen ist.

Bei diesen Steinformationen kann man auch mit wenig Fantasie Gesichter erkennen:

Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de
Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de

Der Tunnel wirkt sehr eng.
Doch man kommt ganz einfach - auch mit einem größeren Auto, wie zum Beispiel einem Ford Expedition ganz locker durch.

Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de

Steigungen und Kurven

Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de
Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de
Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de
Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de
Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de
Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de

Ausblicke von unten nach oben:

Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de
Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de

Ausblicke von oben nach unten:

Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de
Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de

Beeindruckend ist auch der glatte Einschnitt in das Gestein, um die Straße weiterführen zu können.

Phantom Canyon Road,Victor to Florence,Gold Belt Tour Scenic BywayColorado,Southwest,USA,born4travel.de
Es gibt zwar kürzere Strecken, um von A nach B zu kommen, aber diese Route ist für diejenigen empfehlenswert, für die die Reise das Ziel ist.
Veröffentlicht im August 2018