• Singapore
    TAG 7
,

Highlights des Tages

ESPLANADE PARK

Read More

Zwischen dem Connaught und Esplanade Drive befindet sich der Esplanade Park, eine grüne Lunge der Stadt ...

RAFFLES LANDING SITE

Read More

Hier vermutet man den Ort an dem Sir Stamfort Raffles, der Gründer Singapores, das Ufer zum ersten Mal betreten hat ...

BOAT QUAY

Read More

Die Boat Quay liegt am Fuß des Financial Districts. Tagsüber strahlt es durch die geradlinige Architektur sehr viel Ruhe aus. Abends wird es zum Amüsierviertel ...

URBAN REDEVELOPMENT AUTHORITY - URA

Read More

Hier gibt es viele interessante und wissenswerte Informationen über die städtebauliche Gestaltung Singapores ...

ION BY NIGHT

Read More

Das ION zeichnet sich durch eine ausgefallene Architektur aus. Besonders beeindruckend ist die abendliche Multimediafassade ...

unterwegs auf Touri-Pfaden

Es ist Freitag.
Der vorletzte Tag unseres Urlaubs hier in Singapore.
Der Himmel ist fast stahlblau, was hier in Singapore zu dieser Jahreszeit nicht wirklich oft passiert.
Hier ist einzig und allein die Temperatur sicher: immer um die 30°C.
Wir lieben das! Und können davon einfach nicht genug bekommen!

Es ist schon ein toller Anblick wenn die Sonne über der Marina Bay aufgeht:

Singapore,view Marina Bay
Singapore,view Marina Bay
Singapore,view Marina Bay

Und hier mal ein steiler Blick nach unten

Der Aufmacher in der Tageszeitung ist die Verurteilung zweier aus China stammender Busfahrer. Sie wurden zu zweiJahre Haft verurteilt. Andere wurden zur Zahlung mehrerer Tausend S$ verurteilt. Warum?
Sie haben gestreikt!
Und das ist in Singapore verboten!
Wie wir erst heute erfahren haben, gab es in den letzten Tagen einen Streik der Busfahrer, was zu enormen Ausfällen geführt hat.
Gut daß wir das heute aus der Zeitung erfahren. Denn wir haben von Ausfällen nichts gemerkt.
Die Frequenz der noch fahrenden Linien war höher als die, die wir aus Deutschland kennen.

# Esplanade Park

Am Vormittag ist eine typische Touritour angesagt.
Dazu starten wir die Tour im nahgelegenem Esplanade Park der sich direkt vor unserem Hotel befindet. Zwischen dem Connaught und Esplanade Drive.

Singapore,Esplanade Park
Singapore,Esplanade Park
durian

Der Esplanade Park ist nicht nur eine herrliche Oase der Ruhe.
Das viele Grön ist eine Wohltat für die Augen.
Und zwischen den Bäume lugt immer mal das Dach der Esplande Opera durch.
Die Ähnlichkeit mit einer Durian ist nicht abzustreiten

Diesen Baum, einen Supertree, der jeden "aufnimmt", haben wir noch nie vorher gesehen.
Der Canonball Tree hat supergroße und wunderschöne Blüten.
Obwohl wir schon in vergangenen Jahren durch diesen Park spaziert sind, ist uns dieser Baum noch nie aufgefallen. Mag aber auch sein, daß er dann nicht in voller Blüte stand.

Singapore,Esplanade Park

Von hier ist es nicht mehr weit bis zum Denkmal des Gründers von Singapore.

# Raffles Statue - Raffles Landing Site

An der Raffles Landing Site befindet sich die Sir Stamfort Raffles Statue, wahrscheinlich neben der Statue des Merlions die bekannteste und am öftersten Abbildung aller Reisführer über Singapore.
Die Original Statue ist mehrfach versetzt worden und steht nun vor der Victoria Memorial Hall am Empress Place.

Man vermutet, daß Sir Stamfort Raffles (1781-1826) hier das Ufer 1819 zum ersten mal betreten hat.
Raffles war Handelsagent der Britischen Ostindien-Kompanie und gründete hier die erste britische Niederlassung.
Daher wird er als Gründer des modernen Singapur betrachtet.
Davor war die Inselgruppe eine malayische Siedlung mit nur wenigen Bewohnern. Unter Anderem ein Zufluchtort für Seeräuber. 1824 hatte die Britischen Ostindien-Kompanie die Inselgruppe dem Sultan von Johor für 60.000 Dollar abgekauft.
Das zur Historie.

Singapore,Raffles Landing Site
Singapore,Raffles Landing Site

Direkt am Ufer ist das Denkmal: "wo alles begann". Hier am Fluß soll der Ursprung Singapores sein.

Gleich daneben befindet sich das "IndoChine". Ein Restaurant, das asiatische, bevorzugt aber Speisen aus dem alten Indochina anbietet.
Abends kann man sehr schön auf der Terasse sitzen und bei Livemusik einen Coctail trinken.
Das Restaurant ist voller Statuen dieser Kultur.
Und diese Statue steht vor dem Eingang des Restaurants.

Singapore,IndoChine

Auf der gegenüberliegen Seite befindet sich das "Boat Quay". Genau wie am Clarke Quay gibte es hier sehr viele Restaurants, die besonders am Abend gut besucht werden.
Am Tag trifft man hier überwiegend auf Büroangestellte des Financial Districts.

Singapore,IndoChine

Drei Brücken überqueren an dieser Stelle den Singapore River.
Die 1910 eröffnete Anderson Bridge ist zweispurig und wurde zur Entlastung der Cavenagh Bridge gebaut.

Gleich daneben befindet sich die ältere Cavenagh Bridge.
Es ist die einzige und älteste Hängebrücke Singapores.
Die knapp 80 Meter lange und etwa 9,5 Meter breite Brücke ist das Original aus dem Jahr 1870.

Konnte man doch noch bei unseren ersten Besuchen Ende der 1980er Jahre mit dem Auto drüber fahren, ist es heute nur noch eine Fußgängerbrücke.

Erst 1997 wurde die Esplanade Bridge eröffnet.
Es ist die modernste Brücke mit einer Länge von 280 Metern und 46 Metern in der Breite.
Sie dient als Entlastung und Verbindung zwischen dem Marine Center und dem Financial District.

Singapore, Cavenagh Bridge

Anderson Bridge

Singapore, Cavenagh Bridge

Cavenagh Bridge

Auf der anderen Seite angekommen, steht man genau vor dem Fullerton Hotel.

1829 baute man an dieser Stelle eine Festung, das Fort Fullerton.
1843 wurde die Festung erweitert. Ab 1874 nannte es sich "Fullerton Building" und beherbergte das General Post Office, The Singapore Club und die Handelskammer Singapores.
Immer wieder wurde der Verwendungszweck der Zeit angepaßt. So wurde es im 2. Weltkrieg als Krankenhaus genutzt. Anschließend zog wieder das "General Post Office" (GPO) ein und erst im Rahmen einer umfassenden Urbanisierung Singapores und unter Einsatz von 300Millionen S$ durch Sino Land (Hong Kong) wurde 1997 aus dem Fullerton Building das Fullerton Hotel Singapore.

Der Innenaufbau des Hotels ist auf jeden Fall sehenswert.
Im offener Loft befinden sich ein Café und der Zugang zum Restaurant.
Wir schauen uns die weihnachtlich geschmückte Lobby an.

Singapore, Fullerton Hotel
Singapore, Fullerton Hotel

Und über diesen Tunnel, der direkt im Basement des Fullerton beginnt, unterquert man die Schnellstraße und kommt hier raus:

Singapore,Marina Bay

Ein paar Schritte vom Wahrzeichen Singapores, dem Merlion:

Singapore,Merlion

# Boat Quay

Weiter gehts entlang unter den Brücken zur Boat Quay

Singapore, Boat Quay

Mittags an der Boat Quay

Singapore, Boat Quay
Singapore,Dali, Boat Quay

Hier steht auch Dali's Homage an Newton.

In der Boat Quay Road, eine Straße hinter der Boat Quay, da "tobt" das Leben.
Offensichtlich haben alle Angestellten zu gleichen Zeit Mittagspause.
Die Restaurants sind brechend voll.
Hier waren wir noch nie am Tag gewesen.

Singapore, Boat Quay

Unser nächstes Ziel ist eine Ausstellung in Chinatown.
Ein kleines Stück des Weges fahren wir mit dem Bus zurück.

Singapore,Chinatown

Das Duxton ist immer prima um die Orientierung nicht zu verlieren

# Urban Redevolopment Authority - URA

Im gerade neu rekonstruiertem und neu eröffnetem Maxwell Hawker Stall finden wir nix auf das wir Appetit haben und ziehen weiter zum eigentlichen Ziel.
In der Maxwell Road befindet sich die Ausstellung der URA, der Urban Redevolopment Authority.
Hier können Interessierte viele Informationen erhalten, wohin sich die städtebauliche Gestaltung Singapores entwickeln wird.

Eine interessante und aufschlußreiche und dazu auch noch kostenlose Ausstellung, in der wir fast drei Stunden verbringen.

Singapore,URA

Das Foyer der Urban Redevolopment Authority (URA)

old Singapore,URA

Singapore's Boat Quay vor etwa 40 Jahren

old Singapore,URA

Hier kann man sehen, wo Land aufgeschüttet wurde.
Und der Plan, wie Singapore in den nächsten Jahren auf 800qkm vergrößert werden soll

future Singapore,URA

Dieses Modell zeigt die Marina.
Die orangenen Häuser sind noch in Planung.
Die anderen sind schon Realität.

future Singapore,URA

Das Modell zeigt diesen Monsterbau zwischen Swissôtel und der Suntec City, den wir schon täglich beobachten können.
Auf dieser Baustelle wird Tag und Nacht gearbeitet.Von Montag 0Uhr bis Sonntag 24Uhr.

Beeindruckt von den Plänen der Stadt verlassen wir die Ausstellung und brauchen erst einmal einen Kaffee.
Wir gehen gen Süden...
Gegenüber ist das Red Dot Museum. Nicht wirklich schwer zu erkennen:

Red Dot Museum, Singapore
Red Dot Museum, Singapore

Nach so viel Theorie und so viel Plänen geht's zur Praxis: mit dem Bus Richtung "Orchard Road".

Red Dot Museum, Singapore
Red Dot Museum, Singapore

Grün wohin man schaut. Selbst entlang von stark befahrenen Hauptstraßen, wie hier im Orchard Blv.

Gegen 6.30pm geht die Sonne in Singapore unter und dann erleuchtet die Orchard Road, wie selten eine Stadt. Besonders jetzt zur Weihnachtszeit.

Red Dot Museum, Singapore

# ION by night

Das ION ist ein Objekt, ein Gesamtkunstwerk an der Kreuzung Orchard Road und Paterson Road.
Etwa 400 Retailer teilen sich acht Etagen auf.
Das Shoppingcenter ION ist größer als das Ngee Ann City aber kleiner als die Vivo City.
In der 4.Etage befindet sich eine 520 Quadratmeter große Kunstgallerie.

Zum Objekt gehört aber auch ein 56 etagiges und 218 Meter hohes Apartmenthaus, The Orchard Residences.
175 luxuriöse Wohneinheiten bieten uneingeschränkte Aussicht gen Norden oder Süden.
In der 56.Etage bietet das ION Sky eine für die Öffentlichkeit frei zugängliche und kostenlose Aussichtsplattform.

Hier beeindruckt uns weniger die Shoppingmöglichkeit als solches. Vielmehr ist die Architektur beeindruckend.
Innen erinnert mich der Aufbau an Sciencefictions. Shops sind wellenartig angeordnet. So ist ein Blick bis an das Ende der Etage nicht möglich. Überlange und steile Rolltreppen verbinden gleich mal zwei Etagen. Die moderne Deckengestaltung kann durch wechselnde Lichtgestaltung suggeriert zum Beispiel durch Aquarien in denen Haifische schwimmen oder aber graphische Muster oder Farbenspiele.

Die Multimedia Fassade sowie tausende Lichtobjekte beeindrucken besonders bei Dunkelheit.

Singapore, Orchard Rd.,ION
Singapore, Orchard Rd.,ION
Singapore, Orchard Rd.,ION

Am Abend sind wir noch mit HongLi in einem bei Designern angesagtem Restaurant verabredet. Im ZAM ZAM.
Das Restaurant ist im malayischen Viertel Kampong Glam.
Ok, es war eher ein Experiment. Das Essen war ausgezeichnet, das Publikum und das Ambiente eine "Erfahrung"

Singapore, ZamZam

HongLi hat aber auch keine Zeit mehr und eilt wieder auf Arbeit.
Sie ist ein sogenannter "freelancer". Sie erzählt uns, daß ihr Tag heute schon um 10 Uhr begonnen hat.
Das Essen mit uns ist ihre erste Pause.
Später erfahren wir, daß sie und ihr Team noch bis 4am gearbeitet haben.

Ach wie gut, daß ihr Büro irgendwo hinter der Telok Blangah Road liegt. Wir lassen uns von ihr noch einmal zu abendlich beleuchteten Henderson Bridge bringen.

Singapore, Henderson Bridge

Die Henderson Bridge bei Nacht.

Singapore, Keppel Towers

Und da haben wir sie wieder: die Keppel Towers.

Swissôtel The Stamford

Swissotel the stamford,sylwiabuch.de

Lage:
- Direkt am Eingang zur MRT Station City Hall
- Eines der höchsten Hotels Südostasiens

Harbour View Room:
- Sehr großzügige Zimmer
- Balkon mit verglaster Brüstung
- Fantastische Aussicht auf das Financial District und die Marina Bay

Sonstiges:
- Große Auswahl an Restaurants im Basement
- Supermarket im Basement
- Unteren Etagen gehören zur Raffles City Mall mit vielen Shops
- Direkter Zugang zur MRT Station und City Link
- Zwei großzügige Außenpools mit Bar
- Kostenlose Nutzung der Hospitality Lounge für Gäste mit Nachtflug

Nützliche Links

Esplanade Singapore
Informatives und Veranstaltungsplan zur den Esplanade Theatern, deren Gebäude zu den Wahrzeichen Singapores gehört
Urban Redevolopment Authority - URA
Sehr interessante Ausstellung über die Gestaltung und Entwicklung Singapores
Red Dot Museum
Offizielle Website zum Museum