• Kooljaman 
    Tag 19

Highlights des Tages

Eastern Beach

Read More

Ein überwiegend sicherer Badestrand ...

Leveque Island

Read More

Die verbotene Insel ...

Western Beach

Read More

Wo rote Felsen, heller Strand und türkisenes Meer aufeinander treffen ...

Zwei Tage Kooljaman

Tag 1

Zwei Tage Urlaub vom Urlaub.
Einfach Nichts machen. Das steht auf dem Plan.
Unser Zelt hier in Kooljaman ist geräumig. Allein der Wohnraum ist etwa fünf Mal dreieinhalb Meter groß. Hier stehen ein Doppelbett und zwei Einzelbetten.
Die gesamte Vorder- und Hinterseite des Zeltes dienen als Durchgang und sind mit Gaze unterlegt. Die langen Seiten besitzen je zwei "Fenster".
So weht immer ein laues Lüftchen durchs Zelt.
Es gibt noch einen Ventilator der bei fehlendem Wind etwas frische Luft reinschaufelt.
Die Einzelbetten haben wir zur Kofferablage umfunktioniert.
In einem Extraraum, den wir durch einen überdachten Flur erreichen, befindet sich die Küche und das Bad. Die Wände hier sind fest. Also außen Wellblech - innen Stellwände.
In der Unterzeile findet man genügend Geschirr, Besteck und Töpfe.
In der Ecke steht ein riesiger Kühlschrank.
Doch am besten ist die Veranda mit Blick auf den Eastern Beach.
Ein großer Grill mit Kochstelle ersetzt praktisch BBQ, Backofen, Herd und Toaster.
Wir sind begeistert.
Wenn nur nicht die "pitchdark" Nacht wäre.
Das ist einfach nicht mein Ding. Man sieht einfach nichts. Auch nicht nach 'ner Weile.
Die Ecken des Zeltes sind nicht dicht. Und manchmal geht schon einmal die Fantasie mit mir durch.
Vor allem wenn es zwickt, krabbelt und piekt.
Andererseits kann ich mir nichts Schöneres vorstellen, als bei Sonnenaufgang im "Gazezelt" aufzuwachen und den Rundumblick genießen zu können.
Ein unbeschreibliches Erlebnis.

Kooljaman,Dampier Peninsula,Western Australia,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Dampier Peninsula,Western Australia,Australien,sylwiabuch.de

Blick von der Terrasse

Der Blick auf die Gesamtfläche des Resorts:

Kooljaman,Dampier Peninsula,Western Australia,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Dampier Peninsula,Western Australia,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Dampier Peninsula,Western Australia,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Dampier Peninsula,Western Australia,Australien,sylwiabuch.de

# Eastern Beach

Der Eastern Beach ist der, den wir vom Deck sehen.
Ein sehr weitläufiger weißer Strand, den man sogar mit dem Auto befahren darf.
Dafür wird empfohlen den Reifendruck auf 18psi abzulassen, um nicht im Tiefsand am Beginn des Strandes einzusacken.
Das machen wir auch. Zumal der "Eingang" momentan von einem Steckenbleiber blockiert wird.
So ganz alleine ist man allerdings hier nie. Und das ist auch gut so. Denn so gibt es schnellstens Hilfe weil irgendjemand auch ein Abschleppseil mit sich führt.

Den Strand erreicht man über eine Engstelle. Dieser Passus ist nicht lang und ist deshalb schnell überwunden.
Anschließend ist man schon am Strand und es fährt sich prima auf dem festen Sand.
Der Eastern Beach ist eine riesige Bucht.
Doch man darf nur etwa anderthalb Kilometer ab der Zufahrt den Strand betreten.
Der Rest ist Aborigines Land.
Bei Fehlverhalten droht eine Strafe von bis zu 50 Tausend AUD.

Kooljaman,Eastern Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Eastern Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Eastern Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Eastern Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Eastern Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Eastern Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de

Wir bleiben immer mal stehen und schauen uns um.
Es scheint Ebbe zu sein. Denn Die Felsen schauen alle aus dem Wasser.
Dieser Strand wird zum Baden empfohlen.
Hier soll es keine Crocs geben. Aufmerksam soll man allerdings immer sein.
Rainer lässt Drohni mal gucken wie das Ganze von oben aussieht.

Kooljaman,Eastern Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Eastern Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Eastern Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de

# Leveque Island

Das ist die absolute Spitze der Halbinsel mit der vorgelagerten Insel Leveque Island.
Nicht nur die Spitze sondern auch Leveque Island ist für alle Besucher gesperrt. Absolutes Aborigines-Land eben.

Kooljaman,Eastern Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de

Es ist kurz nach Mittag.
Die ersten Eindrücke müssen wir erst einmal bei einem gesitteten Käffchen sacken lassen.

Im Resort gibt es Restaurants und Cafés.
Ob man nun im Restaurant gut essen kann, das haben wir deshalb nicht getestet.
Aber einen Cappuccino haben wir hier getrunken. Und ich kann nur sagen: besser geht's nicht!

Die Terrasse des Cafés ist sehr schön. Man sitzt draußen, ist aber vor der Sonne und vor allem vor der Wärme geschützt. Dabei gibt es noch einen Ausblick auf das Meer.
Mit tieffliegenden Flugzeugen muss man beim Kaffeeschlürfen allerdings rechnen, denn der Airstrip ist gleich nebenan.

Kooljaman,Dampier Peninsula,Western Australia,Australien,sylwiabuch.de

Danach gibt es ein "Arbeitsessen" auf dem Deck unseres Safarizeltes.
Zu neugierig sind wir natürlich auf die Aufnahmen, die Drohni gemacht hat.

Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de

Lange Pausen sind an dem bisschen Tag nicht wirklich drin.
Kurz nach fünf wird es ja wieder dunkel. Jede Minute muss somit maximal genutzt werden.
Also geht es anschließend zum Strand der anderen Seite.
Denn dort warten schon die roten Klippen auf uns.

# Western Beach

Am Western Beach steht man direkt am Indischen Ozean.
Rechterhand steht eine rote Sandsteinwand.
Die krasseste Kombination die es geben kann: tiefroter Felsen trifft weißen Sand und der taucht ins blau-grüne Wasser.
Steht man vor der Sandsteinwand, könnte man sich auch vorstellen im Bryce Canyon/Utah zu sein. Manchmal führt ein kurzer Weg in einen Slotcanyon.
Ganz oben kann man Sandsteinfiguren wie in Little Finnland erkennen.
Und kleine Arches.
Einfach beeindruckend.
Auch hier ist nur ein bestimmter Teil des Strandes offen für uns Besucher.
Der Rest ist Aborigines Land und gesperrt.
Doch der Strand ist leer und diese Einschränkung stört absolut nicht.
Übrigens gibt es hier die besten Sonnenuntergänge.
Klar, nennt sich ja auch Western Beach.
Leider sehen wir während unserem Aufenthalt im August den Himmel nie ganz klar.
Weiter südlich finden immer wieder Waldbrände statt.
Die Rauchwolke mag zwar - gerade am Abend - fotogen aussehen, doch genau wie die Brandwolken die beim Abbrennen der Zuckerfelder in Queensland, tut uns diese Umweltverschmutzung fast schon weh.

Wir verbringen den gesamten Nachmittag am Strand. Erkunden den Mini-Canyon, lassen Drohni gucken und genießen das Ambiente bis zum Sonnenuntergang!
Es wird einem einfach nicht langweilig hier.
Wechselnder Sonnenstand lässt Steine, Strand und Wasser immer anders aussehen.

Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de

Die Aufnahmen mit der Drohne toppen natürlich noch das Ganze.
Ein Überblick über den Küstenverlauf, ein genauerer Blick in eine Felsspalte und dann noch einmal ein Flug Richtung Spitze...

Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de

Blick in eine Felsschlucht

Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de

Und wenn die Sonne tiefer und tiefer steht, werden auch die Farben intensiver und satter.

Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Eastern Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de
Kooljaman,Western Beach,Dampier Peninsula,Drone,Australien,sylwiabuch.de

Auf dem Rückweg entdecken wir die kleine Picknickecke, ganz nah an der Abbruchkante, von der man auch hervorragend den Western Beach übersehen kann und den Sonnenuntergang beobachten kann.
Das nehmen wir uns für morgen vor.

Australien Kalender 2019

The Kimberley aus der Vogelperspektive -
Mein Fotokalender zu bestellen unter anderem über diese Kanäle:

Calvendo
Amazon
buch24.de
buchhandel.de

ISBN/EAN
DIN A5   978-3-670-30916-1
DIN A4   978-3-670-30913-0
DIN A3   978-3-670-30914-7
DIN A2   978-3-670-30915-4

Kooljaman

Kooljaman,sylwiabuch.de

Lage:
- An der Spitze der Dampier Peninsula
- Safarizelte befinden sich auf der Ostseite der Anlage

Familien-Safarizelt:
- Sehr gut ausgestattete Zelte
- Toilette und Dusche und Kitchenette im dazugehörigen festen Gebäude
- Ein Doppelbett und zwei Einzelbetten - Terrasse überdacht ausgestattet mit Sitzmöbeln und komfortablen BBQ

Sonstiges:
- Mehrere Restaurants auf dem Gelände
- Schöne Gemeinschaftsterrasse mit Blick auf den Western Beach
- Anlage auch für Camper und Reisende mit mitgebrachten Zelten